fbpx
Loading...

Mit Huskys in Lappland

Vor wenigen Wochen sind wir im Snowtrail Dogcamp angekommen. Hier in den abgelegen, arktischen Wäldern schwedisch Lapplands, gut 150 km nördlich des Polarkreises, leben knapp 100 Huskies. Straßen gibt es hier keine. Die Besitzerin des Camps ist Lotti Meier. Vor 24 Jahren kam sie aus der Schweiz und hat es mit unendlicher Leidenschaft und viel Arbeit aufgebaut. 

Wir arbeiten hier an einem Portrait über Lotti, ihr Leben, ihr Camp und natürlich das große Abenteuer Hundeschlittenfahren.

Lotti Meier war früher tief in der Modebranche verwurzelt. Sie war erfolgreiche Designerin für Dessous. London, Genf, Paris, New York, … die Laufstege der Welt waren ihr Zuhause. „Ohne Lippenstift und Designerklamotten hätte ich nicht einen Schritt vor die Tür gemacht“, schmunzelt Lotti. „Ich liebte meine Arbeit, Menschen, Partys, Glitzer & Schmuck. Mein Leben war immer schon bestimmt von Extremen.“

Dann plötzlich der große Cut! Ein Trip nach Lappland und eine ordentliche Portion Midlifecrisis, beschreibt Lotti die Gründe, ändert ihr komplettes Leben.

Die Liebe zu Hunden bestand immer schon. Ein winziges Blockhaus, mitten im Wald von Nirgendwo, einge vierbeinige Freunde, der tiefe Winter und jede Menge Schnee bestimmten von nun an Lottis Leben.

Nichts kann mir mehr geben als mit meinen Huskies 🐾 durch die Weite zu gleiten. Am Hundeschlitten könnte ich sterben. Das wäre völlig ok, lacht Lotti und zwinkert zufrieden. Ihr Blick spricht Bände, das glauben wir ihr gerne.

Die ganze Geschichte gibt es dann in unserem neuen Vortrag „Europas Hoher Norden“

2018-06-19T14:36:49+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar

X